Rathausbrücke entschleunigen

Wohnen & Leben


Dr. Urs Warweg

SPD-Fraktion setzt sich für Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung auf der Rathausbrücke ein

Im November 2017 wurde die sanierte Rathausbrücke für den Verkehr freigegeben. Der neue Straßenraum zwischen Krämerbrücke und südlicher Breitstrominsel ist barrierefrei und bietet den Fußgängern die gesamte Breite. Haben in der Vergangenheit genau vor der Krämerbrücke Fahrzeuge geparkt, bleibt dieser Bereich nun den Fußgängern vorbehalten. Autos, Fahrräder und LKWs müssen Rücksicht nehmen und sich unterordnen.

Gleichzeitig ist jedoch festzustellen, dass sich viele Fahrzeugführer die Rathausbrücke nicht als diesen Raum für Fußgänger wahrnehmen und es daher immer wieder zu verkehrsrechtlichen Konflikten kommt. Aus diesem Grund hat die SPD-Fraktion gemeinsam mit der Fraktion BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN einen Antrag zur Beratung in der Juni-Stadtratssitzung eingebracht, um für Abhilfe zu sorgen.

Dr. Urs Warweg, SPD-Stadtrat und Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt erläutert: „Wir benötigen ein Konzept, dass sowohl die Anzahl als auch die Geschwindigkeit des motorisierten Verkehrs deutlich senkt und damit die Sicherheit und die Aufenthaltsqualität in diesem Bereich deutlich erhöht. Dies kann z.B. mit einer Aufstellung von großen Pflanzkästen oder der Erweiterung der Außengastronomie der bereits ansässigen Gewerbetreibenden erreicht werden.“

Im Zuge dessen soll ebenso geprüft werden, ob im Bereich um den Wenigemarkt, der Rathausbrücke, der Futterstraße, Kürschnergasse und Pilse eine Erweiterung der Fußgängerzonen möglich ist um eine Attraktivitätssteigerung zu erreichen.

„Ziel ist, im gesamten historischen Altstadtbereich eine hohe Aufenthaltsqualität für die Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Das heißt natürlich auch, dass sich Fußgänger in diesem Bereich sicher und ungestört bewegen können. Dafür wollen wir uns einsetzen“, so Dr. Urs Warweg abschließend.

Dr. Urs Warweg

SPD-Stadtrat,

Vorsitzender des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt 

 

Homepage SPD-Stadtratsfraktion Erfurt